Search
Search
mastrubation testosterone

Senkt Selbstbefriedigung den Testosteronspiegel?

Stimmt es, dass Masturbieren den Testosteronspiegel senken kann? Nun, die Antwort erfordert eine wissenschaftliche Betrachtung, und dieser Artikel wird Ihnen einen Überblick geben

Nun, das ist eine klassische Frage und ein Rätsel, das es seit der Geburt der Menschheit gibt. Und das Erstaunliche daran ist, dass es keine klare Antwort gibt!

Ja, Sie haben richtig gehört. Es gibt tatsächlich Studien, die darauf hindeuten, dass Masturbation den Testosteronspiegel zumindest kurzzeitig senken kann, langfristig aber nicht.

Es gibt sogar Studien, die darauf hindeuten, dass der Verzicht auf Masturbation den T-Hormonspiegel erhöhen kann.

Da es keine schlüssige Antwort auf diese Frage gibt, wollen wir versuchen, ein wissenschaftliches Gewissen zu schaffen, das uns zu mehr Klarheit verhilft.

Los geht’s!

Was ist der Zusammenhang zwischen Testosteron und Masturbation?

Masturbation ist ein natürlicher Akt, um die sexuelle Spannung abzubauen und den Hormonhaushalt auszugleichen.

Es hat sich herausgestellt, dass Masturbation den T-Hormonspiegel wieder normalisieren kann und dadurch den vorübergehenden Anstieg des Hormonspiegels reduziert.

Der Hormonspiegel im Serum wird während des Sexualakts jedoch nicht verändert, im Gegensatz zu der landläufigen Meinung, dass Masturbation den Testosteronspiegel senken könnte.

Es handelt sich um wissenschaftliche Studien in einem Labor, und die Ergebnisse sind höchst subjektiv. In der realen Welt gibt es auf lange Sicht keinen signifikanten Zusammenhang zwischen Masturbation und Testosteronspiegel.

Ein längerer Verzicht auf sexuelle Aktivitäten könnte jedoch den T-Spiegel senken und schließlich zu Impotenz führen.

Sollten Sie sich Sorgen machen?

Nein, Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Selbstbefriedigung kann den T-Hormonspiegel erhöhen und Ihre Libido steigern.

Wenn Sie von Natur aus einen niedrigen T-Hormonspiegel haben, können Sie ihn mit Hilfe bestimmter Lebensmittel und pflanzlicher Testosteron-Booster steigern und so Ihr Sexualleben genießen.

In der Tat können Sie den T-Hormonspiegel mit Hilfe von Bio-Produkten wie Testogen oder Testofuel erhöhen, um Ihr Sexualleben anzukurbeln und die Masturbation in vollen Zügen zu genießen.

Schlussfolgerung

Die Antwort lautet also: Nein. Masturbation wird Ihren Testosteronspiegel nicht senken. Vielmehr steigt der T-Spiegel während des Aktes an.

Allerdings kann sich übermäßige Masturbation auf lange Sicht negativ auswirken und die Lebensqualität beeinträchtigen.

Die Erhöhung des vorhandenen T-Hormonspiegels kann sich jedoch positiv auf Ihr Sexualleben auswirken. Informieren Sie sich über einige der natürlichen T-Booster, die Ihnen helfen, den Testosteronspiegel auf natürliche Weise zu erhöhen.

KryoLife Health
Fact Checked by Experts
Kryolife Health

All Kryolife Health’s content is medically reviewed or fact checked to ensure that it is as accurate as possible.

We have strict sourcing guidelines and only link to other reputable media sites, educational institutions, and, whenever possible, peer-reviewed studies.

If you feel that any of our content is inaccurate, out-of-date, or otherwise questionable, please contact us through the feedback form on this page.

No, thank you. I do not want.
100% secure your website.