kratom testosterone

Senkt Kratom das Testosteron?

Kratom kann dich high machen, aber wusstest du, dass es dein Testosteron und damit auch deine Männlichkeit beeinträchtigen kann? Hier erfährst du, wie du es bekämpfen kannst.

Kratom, eine Substanz aus einer in Thailand und Südostasien beheimateten Pflanze, ist in den Vereinigten Staaten und in Europa ausdrücklich anerkannt. Dank der Menschen, die die allgemeinen Vorteile von Kratom für das Wohlbefinden entdeckt haben.

Aufgrund seiner opioidähnlichen Wirkung ist dieses Pflanzenprodukt jedoch in einigen Staaten der USA und Europas illegal

Trotz seiner Legalität hat dieses Produkt zahlreiche gesundheitliche Vorteile, darunter die Kontrolle von Angstzuständen, die Behandlung von Diabetes, Durchfall usw.

Man hat herausgefunden, dass es sich auf das Testosteron auswirkt, das dafür verantwortlich ist, dass die Sexualität, die Knochen und die Muskeln eines Mannes gesund bleiben.

Lassen Sie uns ohne weiteres herausfinden, wie sich Kratom auf das Testosteron auswirkt.

Wie wirkt sich Kratom auf Ihr Testosteron aus?

Darauf gibt es keine eindeutige Antwort, da es beide Arten von Studien gibt, von denen die eine besagt, dass es das Testosteron erhöht, während die andere besagt, dass es das Testosteron senkt.

Einigen Umfragen zufolge behaupten jedoch regelmäßige Kratom-Konsumenten, dass es ihre Libido und ihr sexuelles Verlangen gesteigert hat.

Es gibt jedoch auch eine Reihe von Studien, in denen keine signifikanten Auswirkungen auf die Konsumenten festgestellt wurden.

Es wurde beobachtet, dass Kratom die FSH- und LH-Werte nach Bluttests bei regelmäßigen Nutzern beeinflusst. Diese Hormone stehen in direktem Zusammenhang mit Testosteron, weshalb Kratom den Androgenspiegel negativ beeinflussen könnte.

In einer Studie aus dem Jahr 2018 behaupten die Forscher jedoch, dass Kratom-Missbrauch einen höheren Prolaktinspiegel und einen niedrigeren Testosteronspiegel verursachen kann.

Kann man den Testosteronspiegel bei der Einnahme von Kratom verbessern?

Eine regulierte Dosis Kratom kann von Vorteil sein, da es den Körper mit Energie versorgt und die Konzentration verbessert.

Gleichzeitig kann der Missbrauch von Kratom tödlich sein und ist schwer zu kontrollieren.

Kratom kann zu einer Toleranz führen und dadurch langfristig Entzugserscheinungen hervorrufen. Das Problem ist, dass man den Körper für mögliche Nebenwirkungen öffnet, sobald man beginnt, größere Mengen zu nehmen.

Ob man den Testosteronspiegel mit Kratom verbessern kann oder nicht, ist eine schwierige Frage, an der die Forscher noch arbeiten. In der Zwischenzeit können Sie versuchen, natürliche Testosteron-Booster in Ihr Leben einzubauen, um ein gesundes und glückliches Leben zu führen.

Einige unserer besten T-Hormon-Booster sind Testogen, TestoFuel und Prime Male. Das Gute an all diesen Produkten ist, dass sie zu 100 % natürlich sind und wenig bis keine Nebenwirkungen haben

Wenn Sie also Ihren T-Hormonspiegel erhöhen wollen, sollten Sie diese Präparate ausprobieren, um eine spürbare Veränderung in Ihrem Leben zu erreichen.

Fazit

Es ist besser, natürliche T-Hormon-Booster zu verwenden, als Dinge auszuprobieren, die nicht wissenschaftlich belegt sind.

Ein geregelter Konsum von Kratom kann helfen, den Körper mit Energie zu versorgen, aber wenn die sicheren Grenzwerte überschritten werden, kann es den Körper süchtig danach machen.

Wenn du regelmäßig Kratom konsumierst, ist es besser, deinen Körper mit diätetischen Testosteron-Boostern zu versorgen, um den T-Hormonabfall auszugleichen, der durch die Einnahme von Kratom entstehen kann